Das Gebiet




Das Gebiet der "Altstadt-Ost" erstreckt sich vom Salzstadel im Westen bis an die Ufer von Inn und Mangfall im Osten, vom Klinikum im Norden bis an die Wohnbebauung südlich der Innsbrucker Straße im Süden. Dieses Gebiet schließt einige Flächen ein, auf denen die Landesgartenschau Rosenheim 2010 stattfand, wie beispielsweise die Nicklwiese oder den Bereich zwischen Inn und Mangfall. Die im Zuge der Landesgartenschau gestalteten Flächen sind dabei Bestandteil der weit über das Jahr 2010 hinausreichenden Aufwertung des Gebietes Altstadt-Ost. Zu dieser städtebaulichen Aufwertung gehören zahlreiche Maßnahmen des Tiefbaus, des Hochbaus sowie der Anpassung der Infrastruktur.
Beispielhaft für die Maßnahmen der öffentlichen Hand sind:

  • den Abbruch des alten Baubetriebshofes, zugunsten einer attraktiven Wohnbebauung;
  • die Verlagerung des Hubschrauberlandeplatzes, zugunsten der künftigen städtebaulichen Entwicklung;
  • die Neugestaltung des Ludwigsplatzes, als attraktiver nördlicher Eingang zur Altstadt
  • der Ausbau von Straßen, z.B. der Schönfeldstraße, zur Verbesserung der verkehrlichen Erschließung.

Neben den öffentlichen Maßnahmen sind auch die zahlreichen privaten Maßnahmen zur Gebäudesanierung hervorzuheben, die ganz wesentlich zur Aufwertung des Gebietes beitragen.

Im Mittelpunkt der Aufwertung des Gebietes Altstadt-Ost stehen jedoch die Bürgerinnen und Bürger, Bewohner und Gewerbetreibenden, denen durch die Einrichtung des Quartiersmanagements besondere Aufmerksamkeit zukommt.

- Impressum --- Kontakt --- Login