x





Fortbildung Licht im Raum



 l zurück l

08.und 09.November 2012
Hallertau-Gymnasium, Wolnzach

Licht ist für uns alle existenziell. Licht begleitet uns Tag und Nacht, es lässt uns leben. Erst das Licht ermöglicht es, Räume wahrzunehmen. Architektur und Licht sind untrennbar miteinander verbunden. Und Licht beeinflusst unsere Architekturwahrnehmung. Tages- und Kunstlicht bieten unzählige Gestaltungsmöglichkeiten, lassen unsere Räume immer wieder in einem anderen Licht erscheinen.

    Für das Architekturvermittlerteam der LAG „Architektur und Schule“/Bayern, bestehend aus Architekt/innen und Lehrer/innen, war es ein besondere Herausforderung, zu diesem Thema attraktive und verständliche Vermittlungsmethoden zu entwickeln, die sich in den Schulalltag übertragen lassen.
In einer von der Bayerischen Architektenkammer in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus geförderten zweitägigen Fortbildung konnten 25 Lehrer/innen die Grundlagen des Gestaltens mit Licht kennen lernen und in der  Praxis erfahren. Gastgeber war diesmal das Hallertau-Gymnasium in Wolnzach, eine Schule mit einem architektonisch herausragenden Schulgebäude.
 
Ein Impulsvortrag von Stephanie Reiterer, Innenarchitektin und Stagedesignerin, spannte zunächst einen Bogen über die kreativen Gestaltungsmöglichkeiten mit Licht in der Architektur und im Stadtraum.
Die Teilnehmer/innen konnten dann in einem Lichtlabor selbstständig optische Phänomene erleben und experimentell die Grundlagen des Gestaltens mit Licht erkunden.
In Kompaktvorträgen vermittelte Architekt Jan Weber-Ebnet die physikalischen und technischen Grundlagen. Diese stellten die Basis für die anschließenden Lichtwerkstätten: In Schuhkartons entwickelten die Lehrer/innen Raummodelle, die sich höchst kreativ mit den Möglichkeiten von Tageslichtführung, farbigem Licht oder künstlicher Beleuchtung auseinandersetzten.
    Einen Höhepunkt bildete die Gestaltung einer Farb-Licht-Lounge am Abend: Mit Scheinwerfern, Projektoren, allerlei Bühnentechnik und Textilien gelang es den Lehrer/innen in kürzester Zeit, die nüchterne Aula der Schule in eine stimmungsvolle Lounge zu verwandeln, in der man den Fortbildungstag bei einem hervorragenden Buffet und angeregten Gesprächen ausklingen lassen konnte.
Wegen der großen Nachfrage wurde kurzfristig eine Folgeveranstaltung im Haus der Architektur in München sowie in Regensburg durchgeführt.

Kernstück des Fortbildungsangebots der LAG „Architektur und Schule“/Bayern ist die einmal jährlich stattfindende zweitägige Fortbildung, in denen Vermittlungsmethoden für neue Architekturthemenfelder entwickelt und erprobt werden.
Mit diesen und weiteren bewährten Modulen baut die LAG ihr Fortbildungsangebot laufend aus und wird im Jahr 2013 mit diesem durch alle sieben Regierungsbezirke Bayerns touren.
Das Architekturvermittlerteam der LAG sorgt dabei für den konzeptionellen, fachlichen und organisatorischen Rahmen. Interessierte Lehrer/innen ergänzen mit die Fortbildungen mit  eigenen Fachbeiträgen, Projektbeispielen und Workshops aus der Unterrichtspraxis.

Die gestalterische Verbesserung und bessere Nutzbarkeit von Schulhäusern war am Rande aller Veranstaltungen ein großes Thema. Die nächste Herausforderung der LAG wird daher eine Fortbildung zum Thema „Schulhaus und -hof – mitplanen, mitbauen“ sein.

Stephanie Reiterer, Barbara Shatry, Jan Weber- Ebnet, 13.12.2012


Referent/innen:
- Stephanie Reiterer, Dipl.Ing. Innenarchitektin, M.A. Stage Design
- Herma Schlömer, Lehrerin
- Jan Weber-Ebnet, Dipl.Ing. Architekt Lehrer/innen der LAG
Organisation und Durchführung:
- Patricia Hofmann, Hallertau-Gymnasium, Wolnzach


Wegen der großen Nachfrage sind Folgeveranstaltungen in Vorbereitung!

 

Der Ablauf im Detail:

Donnerstag 08.11.12

  • Vortrag „Licht und Raum“
  • Lichtlabore
    - Farbtisch
    - Farbkoje
    - Licht- und Farbmischer
    - Objekte im Licht, Schatten     
  • Vortrag: „Grundlagen der Gestalten mit Licht“
  • Werkstatt „Gestalten mit Tageslicht“   
  • Praxisvortrag "Licht und Schattentheater"   
    mit Improvisationsworkshop    
  • Inszenierung der Farb-Licht-Lounge   
  • Bar, Buffet, Chillen und Gespräche   

Freitag 09.11.12

  • Vortrag: "Kunstlicht, Lichttechnik"
    Jan Weber-Ebnet
  • Werkstatt „Gestalten mit Kunstlicht“  
  • Feedbackrunde, Übertragbarkeit in den Unterricht
  • Rundgang durchs Schulhaus   
    Patricia Hofmann

 l zurück l


Lichtlabor
Licht- und Schattentheater
Gestalten mit Tageslicht
Modellbauwerkstatt
Farb-Licht-Lounge

Gestalten mit Kunstlicht



Kontakt###Impressum###Disclaimer+##Sitemap###Mitgliederbereich

Die Bayerische Architektenkammer und das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst fördern die Beschäftigung mit dem Thema Architektur im Unterricht.