op



#



#Perspektivenwerkstatt
#im Auftrag der
#Gemeinde Strullendorf


#
#URBANES WOHNEN eG

Arbeitsgruppen Mai 2010




AG2 - Städtebau, Ortsbild, Mobilität
AG4 - Wirtschaft, Einzelhandel, Nahversorgung, Tourismus

am 11.05.2010 von 18:00 bis 21:00
mit Ortsbesichtigung, Schulgasse, Lindenalle
 
Stand der Dinge
In der Gemeinderatssitzung vom 26.04.2010 haben die Sprecher der Arbeitsgruppen die erarbeiteten Leitsätze dem Gemeinderat vorgestellt. Dieser hat die Vorgehensweise und die ausgearbeitete Richtung einstimmig gebilligt und Ihnen damit grünes Licht für das weitere Arbeiten gegeben.
Mit den Möglichkeiten des Städtebauförderungsprogramms sind nun die Voraussetzungen geschaffen, die Projekte umsetzen zu können.
Es gilt nun „nichtinvestive“ Projekte zu entwickeln, die mit durch den Verfügungsfonds Unterstützung bekommen können sowie die Vorbereitung „investiver“ (baulicher) Maßnahmen.

Ablauf
Zur Vertiefung der in der Planungswerkstatt entwickelten Projektskizzen waren die Arbeitsgruppen „Städtebau, Ortsbild, Mobilität“ und „Wirtschaft, Einzelhandel, Nahversorgung, Tourismus“ eingeladen.
Mit einer gemeinsamen Begehung des Anwesens „Schulgasse“ sowie des Umfelds des „Glaskastens“ wurden für alle Teilenehmer/innen die Stärken und Schwächen der Orte erlebbar.
In der Schulgasse ging es darum den denkmalpflegerischen Ansatz des Konservierens mit minimalem Aufwand zu erläutern.
Die Begehung der Fläche um den Glaskasten ermöglichte eine realistische Einschätzung der Situation eines künftigen Wochenmarkt. Neben der Lärmproblematik im vordern Teil wurden die vielfältigen Möglichkeiten im rückwärtigen Teils des Anwesens Lindenstrasse 4 deutlich.

Nach der Begehung trafen sich die Arbeitsgruppen im Rathaus, um übergreifend die vordringlichsten der in der Planungswerkstatt angelegten Projektskizzen weiter zu entwickeln:
- Schulgasse: Strategien und Nutzungskonzepte
- Strullendorfer Sommermarkt: Vorbereitung, Organisation und räumliche Rahmenbedingungen
- Geschichte erwandern: Ausschilderung Wanderwege, Geschichtslehrpfad (mit Zentrum Schulgasse)

Ergebnisse
Download:



AG1 – Soziales, Kultur, Bildung
AG3 – Energie, Natur, Klimaschutz, Naherholung

am 18.05.2010 von 19:30 bis 22:00

Stand der Dinge
In der Gemeinderatssitzung vom 26.04.2010 haben die Sprecher der Arbeitsgruppen die erarbeiteten Leitsätze dem Gemeinderat vorgestellt. Dieser hat die Vorgehensweise und die ausgearbeitete Richtung einstimmig gebilligt und Ihnen damit grünes Licht für das weitere Arbeiten gegeben. Mit den Möglichkeiten des Städtebauförderungsprogramms sind nun die Voraussetzungen geschaffen, die Projekte umsetzen zu können.
Es gilt nun „nichtinvestive“ Projekte zu entwickeln, die mit durch den Verfügungsfonds Unterstützung bekommen können sowie die Vorbereitung „investiver“ (baulicher) Maßnahmen.

Ablauf
Zur Vertiefung der in der Planungswerkstatt entwickelten Projektskizzen waren die Arbeitsgruppen „Soziales, Kultur, Bildung“ und „Energie, Umwelt, Naherholung“ eingeladen, Mitglieder der AG 2 Stadtplanung Ortsbild und Mobilität nahmen ebenfalls teil.
Die Gruppen trafen sich im Rathaus und arbeiteten parallel an der Vertiefung von Projektskizzen, die eine Umsetzung in kurzfristigen Zeiträumen einleiten sollen.

AG1 Soziales, Kultur, Bildung
- Mobilität: Shuttlebus zur besseren Anbindung der Gemeindeteile an den Kernort Strullendorf
- Offensive Familienfreundlichkeit
- Information, Kommunikation verbessern
AG3 Energie, Natur, Klimaschutz, Naherholung
- Energieberatung

Ergebnisse
Download:



URBANES WOHNEN eG #
Kontakt ## #Impressum, Disclaimer